Modulanlage


Unsere H0e-Modulanlage zeigt Alltagsszenen aus der Zeit der damaligen DDR und die einzelnen Module entstanden zum großen Teil nach Vorbildern oder Motiven ehemaliger sächsischer Schmalspurstrecken. Sie wurden so gestaltet, dass ein realistischer Fahrbetrieb mit typischen sächsischen, aber auch anderen Schmalspurfahrzeugen durchgeführt werden kann. Die Module können unterschiedlich kombiniert und in verschiedenen Varianten aufgebaut werden. Die Hauptmotive unserer H0e-Modulanlage sind auf zwei ehemaligen Schmalspurbahnen im Erzgebirge zu finden.

Zum einen liegen sie an der ehemaligen Pöhlwassertalbahn von Grünstädtel nach Oberrrittersgrün (GR-Linie), so z. B. die Bahnhöfe Pöhla und Niederglobenstein sowie der Endbahnhof Oberrittersgrün. Zum Modulbestand gehören außerdem der Anschluss Eisenwerk Pfeilhammer, zwei Pöhlwasserbrücken, verschiedene Streckenmodule mit typischen Landschaftsmotiven und ein siebengleisiger Fiddle-Yard. Damit das Gesamtbild der GR-Module erhalten bleibt, wurden einige davon von einem ehemaligen IG-Mitglied übernommen.
Zum anderen wurde die Anlage mit Bahnhöfen und Streckenmodulen der ehemaligen WCd von Wilkau-Haßlau nach Carlsfeld erweitert, so z. B. mit dem Bahnhof Schönheide Mitte und der Eierbrücke. Die Bahnhöfe Bärwalde, Neuhaide und der Haltepunkt Wilzschgrund sowie ein Viadukt sind ebenfalls typische Vertreter dieser Stecke, obwohl sie kein direktes Vorbild haben. Im Bau befindet sich zur Zeit ein Anschluss mit einem Steinbruch, außerdem sind noch der Endbahnhof Carlsfeld sowie ein Fabrikanschluss geplant.

Unsere H0e-Modulanlage nach sächsichen Vorbildern und Motiven wurde schon mehrfach in verschiedenen Modellbahnfachzeitschriften und Videos vorgestellt.

Bei Ausstellungen oder Messen setzt die IG Schmalspurmodule je nach Anlagenthema passendes Fahrzeugmaterial ein. Dabei ist die Auswahl der Fahrzeuge hauptsächlich auf die Epochen III und IV der Deutsche Reichsbahn (ehemalige DDR) ausgerichtet, aber auch Museums- und Gastfahrzeuge werden zum Einsatz herangezogen und erbringen ihre Leistungen.
Alle Loks sind mit DCC-Digitaldecodern versehen, die sächsischen Fahrzeuge haben funktionsfähige Scharfenbergkupplungen von Modellbau Veit, die Fahrzeuge anderer Schmalspurbahnen sind mit Bügelkupplungen ausgerüstet, die Museumsfahrzeuge (Epoche I) besitzen Trichterkupplungen.

In der Spurweite H0e gibt es speziell für die ehemaligen Schmalspurbahnen der DDR eine große Auswahl an Loks und Wagen. Von verschiedenen Herstellern (technomodell, BEMO, Modellbau Veit u. a.) sind zahlreiche Schmalspurloks im Angebot, bei den Waggons wird ebenfalls ein Großteil der Personen- und Güterwagen angeboten (technomodell, BEMO, Kleinserie).


Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild
Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild
Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild
Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild
Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild Tabellenbild

Unsere Ausstellungsanlage kann in mehreren Varianten und Größen aufgebaut und somit an die unterschiedlichsten Räumlichkeiten angepasst werden. Bei speziellen oder beengten Platzverhältnissen ist ein Abweichen von der normalen Reihenfolge der Stationen und Anschlüsse bzw. eine andere Anordnung der Module möglich.

2024 - Pfingstfest der IG Preßnitztalbahn e. V. in der Fahrzeughalle Schlössel
- Anlagengröße: 9,80 x 4,20 m

2022 - Pfingstfest der IG Preßnitztalbahn e. V. in der Fahrzeughalle Schlössel
- private H0e-Modulanlage eines IG-Mitgliedes

2019 - 5. Modellbahnausstellung des MEC Waiblingen e. V. in Weinböhla
- Anlagengröße: 8,30 x 4,30 m

2017 - Modellbahnausstellung der Modell-Eisenbahn-Freunde-Kinzigtal e. V. in Elzach
- Anlagengröße: 8,05 x 4,30 m

2017 - Pfingstfest der IG Preßnitztalbahn e. V. in der Fahrzeughalle Schlössel
- Anlagengröße: 8,10 x 4,90 m

2016 - 14. Poinger Modellbahntage
- Anlagengröße: 6,10 x 2,60 m

2016 - 4. Modellbahnausstellung des MEC Waiblingen e. V. in Weinböhla
- Anlagengröße: 6,65 x 4,30 m

2015 - 2. DIE MODELLBAHN in München
- Anlagengröße: 8,60 x 6,35 m

2015 - Pfingstfest der IG Preßnitztalbahn e. V. in der Fahrzeughalle Schlössel
- Anlagengröße: 12,00 x 5,65 m

2014 - Eurospoor in Utrecht
- Anlagengröße: 8,25 x 4,55 m

2013 - 1. DIE MODELLBAHN in München
- Anlagengröße: 7,25 x 4,45 m

2013 - 9. Erlebnis Modellbahn in Dresden
- Anlagengröße: 7,50 x 3,20 m

2012 - 12. Poinger Modellbahntage
- Anlagengröße: 7,75 x 3,25 m

2011 - Pfingstfest der IG Preßnitztalbahn e. V. in der Fahrzeughalle Schlössel
- Anlagengröße: 8,25 x 4,45 m

2011 - 33. Intermodellbau in Dortmund
- Anlagengröße: 7,25 x 4,45 m

2010 - 3. Modellbahnausstellung des MEC Waiblingen e. V. in Weinböhla
- Anlagengröße: 7,25 x 4,45 m

2009 - 19. Bahnhofsfest Schmalspurbahn-Museum in Rittersgrün
- Anlagengröße: 5,75 x 4,25 m